Dienstag, 29. Juni 2010

Schrittgeschwindigkeit



So, hier mal wieder eine Motivtorte.
Mein Mann arbeitet bei der DEKRA und betreut somit auch Werkstätten. Die eine ist vor einem Jahr umgezogen und zu diesem Anlass haben wir ihnen eine Torte "gebastelt"


Die Torte ist eine Holunder-Preiselbeer-Sahne Torte zusätzlich gefüllt mit aufgeschlagener Vollmilch-Ganache und überzogen mit normaler Vollmilch-Ganache.

Ich arbeite nicht sonderlich gern mit Ganache, sie wird einfach nicht so schön fest wie Buttercreme und bei diesem Temperaturen...
Aber, es schmeckt viel besser :D



Auch diese Idee stammt aus dem Buch Motivtorten-Basics von Betty


Ganache:

Ganache, auch Canache oder Trüffelmasse genannt, besteht aus Kuvertüre mit Sahne oder Butter. Sie ist eine der häufigsten Füllungen für Pralinen und kann sehr einfach hergestellt werden

Um eine Sahneganache herzustellen, kocht man die Sahne kurz auf und gießt sie über die gehackte Kuvertüre. Die Masse glattrühren und abkühlen lassen. Die Temperatur für die Weiterverarbeitung sollte beim Füllen von Formen unter der Schmelztemperatur der Schokolade bei etwa 26°C liegen.

Wie viel Kuvertüre man pro 100 g Sahne verwendet, hängt davon ab ob die Ganache später geschnitten, dressiert oder in Hohlkörper gefüllt werden soll. Zwischen fest und weich kann beliebig variiert werden. Je höher der Anteil der Kuvertüre ist, desto besser ist die Ganache haltbar.

hier könnt ihr euch noch etwas mehr belesen.
 
 
Bis Bald,
 
Eure Bianka

Kommentare:

  1. Hallo Bianka!!!
    Die Torte gefällt mir sehr gut!! Bin schon auf deine Nächste gespannt ;-)
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Jana,

    ich freue mich sehr das ichd ir ein lächeln ins geschiht zaubern kann. Aber deine Torten sind auch nicht zu verachten.
    Dies war ja mal die erste Torte die "klein" war. Habe leider die 10cm Höhe diesesmal nicht geschafft.

    lg bianka

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails